Make-up & Frisuren des 1700 s



Den 1700er Jahren war eine Zeit der großen Haar, aufwendige Stoffe und schwere make-up für Männer und Frauen. Sie vielleicht gehört haben, 'je höher das Haar, desto näher zu Gott', die sich nach Nashville, aber der Spruch gilt auch für die Aristokratie des späten 18ten Jahrhunderts. Nur wie in modernen Zeiten, Haare und make-up verändert sich im Laufe des Jahrhunderts, die von der big und Fett zu niedrig und einfach, und wieder größer und extremer als jemals zuvor. Das Bürgertum ahmte die styles der reichen auf einem bescheideneren Maßstab, wie jene, die in kolonialen Gebieten, einschließlich Nord-und Südamerika.



Gefördert
Fontange und Allonge: 1700 bis 1720
Während der ersten Jahrzehnte den 1700er Jahren, Frauen trugen eine Frisur bezeichnet die fontange. Die Haare an der Vorderseite der Kopf war gewellt, gewellt, frizzed oder gehänselt erzeugen eine sehr hohe und Runde Stil, vor allem rund um die Gesicht. Die Haare an der Rückseite des Kopfes war der Stil einfach und in der Nähe des Kopfes, oft mit ein paar geringelte Ranken der Haare den Rücken hinunter. Mitte-Klasse Frauen mit der Zeit und die Ressourcen imitieren diese Stile mit relativer Leichtigkeit, entweder in Europa oder in Kolonialen Amerika. Frauen nicht in der Regel Pulver, die Ihre Haare während dieser Zeit. Aristokratische Männer Perücken trugen, in der Regel stark gepudert. Die allonge Perücke war lange, fließende und pulverisiert. Männer, die nicht leisten konnte, Perücken tragen könnte, die Ihre Haare lang, und die in den unteren Klassen waren wahrscheinlich zu tragen praktische Kopfbedeckungen in form von Mützen und Kappen. Sowohl die fontange und allonge wurden dezidiert aus der Mode, 1720.
Glatte und Einfach: 1720 bis 1760
Die nächsten 40 Jahre waren eine Zeit des relativ niedrigen, einfachen und bescheidenen Frisuren für Frauen und Männer. Männer begünstigt gepuderten Perücken, die waren nicht zu lang, mit ein paar locken an der Seite und einem niedrigen Pferdeschwanz gesammelt in einem samt-Beutel. Männer, die nicht leisten konnte, Perücken trug die Haare ziemlich lang und sammelt sich in einem niedrigen Pferdeschwanz. Es könnte sein, gepudert oder getragen natürlich. Caps und Hüte waren immer noch üblich, dass Männer. Frauen trugen Ihr Haar rund um das Gesicht, ohne viel Höhe. Der Tête de mouton Stil sogar nachgeahmt Schafwolle. Die Rückseite der Haare wurde geflochten oder gewickelt und festgesteckt, in der Nähe der Kopfhaut. Der Stil war relativ bescheiden und einfach kopieren, indem Sie niedrigere soziale Stellung oder im Kolonialen Amerika. Frauen aller sozialen Klassen trugen Hauben außerhalb des Hauses. Auf dem Kontinent, Frauen begannen zu Pulver Ihre Haare jedoch, das Pulver war nicht in Mode für Frauen in England und Kolonialen Amerika.
der Griff nach den Sternen: 1760, um 1800
Nach 1760, Frauen Frisuren stieg in die Höhe. Ersten, Sie waren einfach gehänselt, die Schaffung eines high-volume-Stil, oft in einer ei-Form. Von 1770, der Sie Häufig benötigte Draht-Skelette oder unterstützt und gefälschte Haar. Sie waren verziert mit verschiedenen Dingen, sogar komplette Szenen in Miniatur. Die Allgemeine Gestalt sah ein wenig wie eine umgekehrte Pyramide oder auch einen Ballon. Das Ziel war zu erreichen, die Haare die Höhe des Kopfes, oder sogar 1 1/2 mal, die Kopf Höhe. Für die middle-class-Frauen, sowie diejenigen, die der kolonialen Regionen, so hoch Form wurde favorisiert, mit Hänseleien oder Haare Ratten aus Schafwolle bietet Höhe auf einem kleineren Maßstab. Nach 1780, Frauen Frisuren wurde kürzer, breiter und Runder in Europa. Das Haar wurde pulverisiert. Amerikanische Frauen Frisuren deutlich einfacher nach der amerikanischen Revolution, mit locken rund um die Gesicht und einfach, ordentlich festgesteckte Haar in den Rücken. Einige Frauen in Amerika nahmen die breitere und vollere Stile in Europa begünstigt. Männer Perücken und Frisuren nicht ändern, während dieser Zeit, die entweder in Europa oder Amerika.
Malte meine Damen und Herren,
Kosmetik-waren weit verbreitet, von beiden Adligen Männern und Frauen während des 18. Die Verwendung in kosmetischen Mitteln aufgebaut, die im Laufe des Jahrhunderts zu, insbesondere in den 1770er Jahren, und dann langsam in einen mehr natürlichen oder weniger künstliche Aussehen von den 1780er Jahren. Großbritannien konsequent favorisiert eine weniger geschminkt Aussehen, aber die Kosmetika waren immer noch weit verbreitet. Die reichen bemalten Ihre Haut mit einem sehr weißen make-up base aus Blei gefertigt. Sie beantragten rouge oder blush in starke, rote Flecken auf den Wangen, Häufig in ein umgekehrtes Dreieck-Form. Das gleiche rouge wurde verwendet, um die Farbe der Lippen. Die Mittelschicht begann auch Kosmetik im 18ten Jahrhundert, wählte aber einen natürlichen Stil, mit gut gemischten, rosa-farbene rouge und Lippenfarbe eher als herbe Rotweine. Rouge könnte zu Hause gemacht werden, mit roten Blumen gekocht in öl. Bienenwachs wurde Hinzugefügt, um zu produzieren eine wachsartige Schmiere.







Make-up & Frisuren des 1700 s


Make-up & Frisuren des 1700 s : Mehreren tausend Tipps, um Ihr Leben einfacher machen.



Den 1700er Jahren war eine Zeit der großen Haar, aufwendige Stoffe und schwere make-up für Männer und Frauen. Sie vielleicht gehört haben, 'je höher das Haar, desto näher zu Gott', die sich nach Nashville, aber der Spruch gilt auch für die Aristokratie des späten 18ten Jahrhunderts. Nur wie in modernen Zeiten, Haare und make-up verändert sich im Laufe des Jahrhunderts, die von der big und Fett zu niedrig und einfach, und wieder größer und extremer als jemals zuvor. Das Bürgertum ahmte die styles der reichen auf einem bescheideneren Maßstab, wie jene, die in kolonialen Gebieten, einschließlich Nord-und Südamerika.



Gefördert
Fontange und Allonge: 1700 bis 1720
Während der ersten Jahrzehnte den 1700er Jahren, Frauen trugen eine Frisur bezeichnet die fontange. Die Haare an der Vorderseite der Kopf war gewellt, gewellt, frizzed oder gehänselt erzeugen eine sehr hohe und Runde Stil, vor allem rund um die Gesicht. Die Haare an der Rückseite des Kopfes war der Stil einfach und in der Nähe des Kopfes, oft mit ein paar geringelte Ranken der Haare den Rücken hinunter. Mitte-Klasse Frauen mit der Zeit und die Ressourcen imitieren diese Stile mit relativer Leichtigkeit, entweder in Europa oder in Kolonialen Amerika. Frauen nicht in der Regel Pulver, die Ihre Haare während dieser Zeit. Aristokratische Männer Perücken trugen, in der Regel stark gepudert. Die allonge Perücke war lange, fließende und pulverisiert. Männer, die nicht leisten konnte, Perücken tragen könnte, die Ihre Haare lang, und die in den unteren Klassen waren wahrscheinlich zu tragen praktische Kopfbedeckungen in form von Mützen und Kappen. Sowohl die fontange und allonge wurden dezidiert aus der Mode, 1720.
Glatte und Einfach: 1720 bis 1760
Die nächsten 40 Jahre waren eine Zeit des relativ niedrigen, einfachen und bescheidenen Frisuren für Frauen und Männer. Männer begünstigt gepuderten Perücken, die waren nicht zu lang, mit ein paar locken an der Seite und einem niedrigen Pferdeschwanz gesammelt in einem samt-Beutel. Männer, die nicht leisten konnte, Perücken trug die Haare ziemlich lang und sammelt sich in einem niedrigen Pferdeschwanz. Es könnte sein, gepudert oder getragen natürlich. Caps und Hüte waren immer noch üblich, dass Männer. Frauen trugen Ihr Haar rund um das Gesicht, ohne viel Höhe. Der Tete de mouton Stil sogar nachgeahmt Schafwolle. Die Rückseite der Haare wurde geflochten oder gewickelt und festgesteckt, in der Nähe der Kopfhaut. Der Stil war relativ bescheiden und einfach kopieren, indem Sie niedrigere soziale Stellung oder im Kolonialen Amerika. Frauen aller sozialen Klassen trugen Hauben außerhalb des Hauses. Auf dem Kontinent, Frauen begannen zu Pulver Ihre Haare jedoch, das Pulver war nicht in Mode für Frauen in England und Kolonialen Amerika.
der Griff nach den Sternen: 1760, um 1800
Nach 1760, Frauen Frisuren stieg in die Höhe. Ersten, Sie waren einfach gehänselt, die Schaffung eines high-volume-Stil, oft in einer ei-Form. Von 1770, der Sie Häufig benötigte Draht-Skelette oder unterstützt und gefälschte Haar. Sie waren verziert mit verschiedenen Dingen, sogar komplette Szenen in Miniatur. Die Allgemeine Gestalt sah ein wenig wie eine umgekehrte Pyramide oder auch einen Ballon. Das Ziel war zu erreichen, die Haare die Höhe des Kopfes, oder sogar 1 1/2 mal, die Kopf Höhe. Für die middle-class-Frauen, sowie diejenigen, die der kolonialen Regionen, so hoch Form wurde favorisiert, mit Hänseleien oder Haare Ratten aus Schafwolle bietet Höhe auf einem kleineren Maßstab. Nach 1780, Frauen Frisuren wurde kürzer, breiter und Runder in Europa. Das Haar wurde pulverisiert. Amerikanische Frauen Frisuren deutlich einfacher nach der amerikanischen Revolution, mit locken rund um die Gesicht und einfach, ordentlich festgesteckte Haar in den Rücken. Einige Frauen in Amerika nahmen die breitere und vollere Stile in Europa begünstigt. Männer Perücken und Frisuren nicht ändern, während dieser Zeit, die entweder in Europa oder Amerika.
Malte meine Damen und Herren,
Kosmetik-waren weit verbreitet, von beiden Adligen Männern und Frauen während des 18. Die Verwendung in kosmetischen Mitteln aufgebaut, die im Laufe des Jahrhunderts zu, insbesondere in den 1770er Jahren, und dann langsam in einen mehr natürlichen oder weniger künstliche Aussehen von den 1780er Jahren. Großbritannien konsequent favorisiert eine weniger geschminkt Aussehen, aber die Kosmetika waren immer noch weit verbreitet. Die reichen bemalten Ihre Haut mit einem sehr weißen make-up base aus Blei gefertigt. Sie beantragten rouge oder blush in starke, rote Flecken auf den Wangen, Häufig in ein umgekehrtes Dreieck-Form. Das gleiche rouge wurde verwendet, um die Farbe der Lippen. Die Mittelschicht begann auch Kosmetik im 18ten Jahrhundert, wählte aber einen natürlichen Stil, mit gut gemischten, rosa-farbene rouge und Lippenfarbe eher als herbe Rotweine. Rouge könnte zu Hause gemacht werden, mit roten Blumen gekocht in öl. Bienenwachs wurde Hinzugefügt, um zu produzieren eine wachsartige Schmiere.

Make-up & Frisuren des 1700 s

Make-up & Frisuren des 1700 s : Mehreren tausend Tipps, um Ihr Leben einfacher machen.
Freunden empfehlen
  • gplus
  • pinterest

Kürzliche Posts

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Wertung