Was waren sie in den 1930er Jahren tragen?

Kleidung in den 1930er Jahren spiegelt sich der Beginn der und Erholung von der Weltwirtschaftskrise. Luxuriöse Stoffe waren knapp und wurden mit synthetischen Stoffen wie Rayon und Nylon ersetzt. Menschen wurde aktiver, tragen Shorts und Tops, wenn im Freien. Film-Ikonen beeinflusst stark und Herren Mode. Stile der französischen Designer Coco Chanel und Madeleine Vionnet waren bei wohlhabenden Frauen beliebt. Reißverschlüsse und elastischen aufgetaucht in den 30er Jahren, Knöpfe und Haken zu ersetzen.



Frauen Kleidung
  • Daytime Kleider für Frauen waren oft helle Farbe Feststoffe und druckt und Mitte der Wade Länge. Auch die Frauen liebte weiche Wolle crepes, klammerte sich an den Körper, als auch als Messer-Plissee-Röcke. Kurze Taille-Linie, die jacken wurden allgemein getragen über Kleider. Frauen genossen tragen Kleider mit engen Mieder zu übertreiben Ihre Taille. Blusen und Pullover mit wrap-Röcke waren Teil der Frauen, die die Uniformen für Tag tragen. Nylon oft war der Stoff, der Tag, der für Blusen, Kleider und Röcke.
    Für Freizeitkleidung, Frauen trugen einfache Haus-Kleider, während Sie Ihre täglichen Aufgaben und Dressler-Haus Kleider wurden getragen, zum ausgehen, Karten spielen und dem Besuch bei Freunden.
    Damen Abend Kleidung und Zubehör
    • Ausgefallene Abendgarderobe war oft für die reichen, die nicht haben, um sorgen über einen Mangel an geeigneten Stoffen. Kleider mit einem tief ausgeschnittenen, drapierten Dekolletés und Stoffe, die von metallischen lahm, Kunststoff-Pailletten und Glasperlen wurden Stilen der Wahl. Rückenfreie Kleider Knöchel Länge wurden erweitert, mit Pelz Stolen und wraps. Frauen trugen lange Handschuhe, um mit Ihren Handtaschen und Hüte. Pillbox und turban-Stil-Hüte wurden von Frauen getragen beim ausgehen. Stoff Blumen geschmückte Hüte und Kleider.
      Schuhe trug abgerundete Spitzen mit einer Breite Dicke medium heels. Knöchel-Riemen waren beliebt für Abend tragen. Freizeitschuhe im Lieferumfang enthalten slip on Schuhe und Spitzen-up oxford-Typen.
      Männer und Jungen
      • Beide Männer und Jungen trugen dreiteilige Anzüge in dunklen Stoffen und dezenten Streifen, mit breiten Schultern und Revers. Die Männer trugen weiße Schmetterling-Kragen-Hemden mit dunklen, glatt, dünne Krawatten. Die Hose wurde maßgeschneidert und verengert den Manschetten. Für Abend-Verschleiß in der Mitte der 30er Jahre, Männer entschied sich für die weißen jacken mit einer cummerbund an die Stelle der Weste. Männer trugen fedora-Hüte sowie eine Vielzahl von Mützen und hüten.
        Jungen trugen Hosen mit button-down-Hemden und Weste Pullover. Argyle-Socken von Hosen Länge gekauft werden konnte, in hellen Farben und mustern.
        Mädchen Kleider
        • Junge Mädchen' Kleider waren beeinflusst von Film-Ikone Shirley Temple. Kleider hatte Puffärmel, kleinen Kragen und kurze Röcke fließt von den Schultern. Junge Mädchen gelegentlich trug shorts für die Freizeit. Schuhe waren flach, mit Schnallen. High-school-Mädchen trugen Mitte der Wade-Länge Röcke mit sehr baggy Pullover. Stoffe waren knapp, so dass viele Mütter waren damit beschäftigt, Nähen, mit was auch immer Stoff auf der hand. Mädchen trugen Mokassins ohne Socken und Sattel-Schuhe mit kurzen Socken. Obwohl nur wenige Jugendliche waren Teil der Belegschaft, Ihre Arbeit Kleidung war einfach, Haus-Kleider oder lange Röcke mit Blusen und pumps.







Was waren sie in den 1930er Jahren tragen?


Kleidung in den 1930er Jahren spiegelt sich der Beginn der und Erholung von der Weltwirtschaftskrise. Luxuriöse Stoffe waren knapp und wurden mit synthetischen Stoffen wie Rayon und Nylon ersetzt. Menschen wurde aktiver, tragen Shorts und Tops, wenn im Freien. Film-Ikonen beeinflusst stark und Herren Mode. Stile der französischen Designer Coco Chanel und Madeleine Vionnet waren bei wohlhabenden Frauen beliebt. Reißverschlüsse und elastischen aufgetaucht in den 30er Jahren, Knöpfe und Haken zu ersetzen.



Frauen Kleidung
  • Daytime Kleider für Frauen waren oft helle Farbe Feststoffe und druckt und Mitte der Wade Länge. Auch die Frauen liebte weiche Wolle crepes, klammerte sich an den Körper, als auch als Messer-Plissee-Röcke. Kurze Taille-Linie, die jacken wurden allgemein getragen über Kleider. Frauen genossen tragen Kleider mit engen Mieder zu übertreiben Ihre Taille. Blusen und Pullover mit wrap-Röcke waren Teil der Frauen, die die Uniformen für Tag tragen. Nylon oft war der Stoff, der Tag, der für Blusen, Kleider und Röcke.
    Für Freizeitkleidung, Frauen trugen einfache Haus-Kleider, während Sie Ihre täglichen Aufgaben und Dressler-Haus Kleider wurden getragen, zum ausgehen, Karten spielen und dem Besuch bei Freunden.
    Damen Abend Kleidung und Zubehör
    • Ausgefallene Abendgarderobe war oft für die reichen, die nicht haben, um sorgen über einen Mangel an geeigneten Stoffen. Kleider mit einem tief ausgeschnittenen, drapierten Dekolletes und Stoffe, die von metallischen lahm, Kunststoff-Pailletten und Glasperlen wurden Stilen der Wahl. Rückenfreie Kleider Knöchel Länge wurden erweitert, mit Pelz Stolen und wraps. Frauen trugen lange Handschuhe, um mit Ihren Handtaschen und Hüte. Pillbox und turban-Stil-Hüte wurden von Frauen getragen beim ausgehen. Stoff Blumen geschmückte Hüte und Kleider.
      Schuhe trug abgerundete Spitzen mit einer Breite Dicke medium heels. Knöchel-Riemen waren beliebt für Abend tragen. Freizeitschuhe im Lieferumfang enthalten slip on Schuhe und Spitzen-up oxford-Typen.
      Männer und Jungen
      • Beide Männer und Jungen trugen dreiteilige Anzüge in dunklen Stoffen und dezenten Streifen, mit breiten Schultern und Revers. Die Männer trugen weiße Schmetterling-Kragen-Hemden mit dunklen, glatt, dünne Krawatten. Die Hose wurde maßgeschneidert und verengert den Manschetten. Für Abend-Verschleiß in der Mitte der 30er Jahre, Männer entschied sich für die weißen jacken mit einer cummerbund an die Stelle der Weste. Männer trugen fedora-Hüte sowie eine Vielzahl von Mützen und hüten.
        Jungen trugen Hosen mit button-down-Hemden und Weste Pullover. Argyle-Socken von Hosen Länge gekauft werden konnte, in hellen Farben und mustern.
        Mädchen Kleider
        • Junge Mädchen' Kleider waren beeinflusst von Film-Ikone Shirley Temple. Kleider hatte Puffärmel, kleinen Kragen und kurze Röcke fließt von den Schultern. Junge Mädchen gelegentlich trug shorts für die Freizeit. Schuhe waren flach, mit Schnallen. High-school-Mädchen trugen Mitte der Wade-Länge Röcke mit sehr baggy Pullover. Stoffe waren knapp, so dass viele Mütter waren damit beschäftigt, Nähen, mit was auch immer Stoff auf der hand. Mädchen trugen Mokassins ohne Socken und Sattel-Schuhe mit kurzen Socken. Obwohl nur wenige Jugendliche waren Teil der Belegschaft, Ihre Arbeit Kleidung war einfach, Haus-Kleider oder lange Röcke mit Blusen und pumps.

Was waren sie in den 1930er Jahren tragen?

Kleidung in den 1930er Jahren spiegelt sich der Beginn der und Erholung von der Weltwirtschaftskrise. Luxuriöse Stoffe waren knapp und wurden mit synthetischen Stoffen wie Rayon und Nylon ersetzt. Menschen wurde aktiver, tragen Shorts und Tops, wenn im Freien. Film-Ikonen beeinflusst stark und Herren Mode. Stile der französischen Designer Coco Chanel und Madeleine Vionnet waren bei wohlhabenden Frauen beliebt. Reißverschlüsse und elastischen aufgetaucht in den 30er Jahren, Knöpfe und Haken zu ersetzen.
Freunden empfehlen
  • gplus
  • pinterest

Kürzliche Posts

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Wertung