Was in den 70er Jahren Mode beeinflusst?

Ende der 1960er Jahre war eine Zeit der Unruhen, Aufstände und spirituelles Erwachen in den Vereinigten Staaten, da Menschen Politik, bürgerliche Rechte und Gleichstellung der Geschlechter in Frage gestellt. Diese turbulenten Jahre des Wachstums für die Nation führte in den 70er Jahren, ein Jahrzehnt der Freiheit der Meinungsäußerung und Exploration. Die Mode des Tages reflektiert die Veränderungen im Land.



Politik
  • Einstellungen über Frieden und Gleichheit war radikal in der Mitte der 1960er Jahre wurde die weit verbreitete, von den frühen 70er Jahren, vor allem bei der jüngeren generation. Es war ein starkes Gefühl von Frieden wollen und ein Ende des Krieges in Vietnam. Männer trugen grüne oder camouflage-Armee-jacken und Hosen. Der Stil war ein stiller protest und Erinnerung an den Krieg. Die Frauenbewegung hatte Frauen verbrennen Ihre BHs und tragen, was Sie wollten, von Miniröcken für Männer Anzüge. Die friedliebenden vibe führte zu mehr casual-Mode. Männer trugen polyester Freizeit-Anzüge mit offenen Kragen und ohne Krawatte, auch zu arbeiten.
    Musik
    • Die populäre Musik der 70er Jahre stark auf die Mode. Die Anhänger der folk-und psychedelic-rock-bands, gekleidet in bell-bottom-jeans und lässige T-shirts mit auffälligen mustern wie paisley-oder Blumen-Landschaften. Frauen trugen lange, fließende Baumwolle Kleider bekannt als maxi-Kleider. Später in den 70er Jahren die punk-Musik-Szene inspiriert seine fans zu kleiden, in zerrissener Kleidung, Schwarzes Leder und rebellisch und anti-establishment-Stile. Die Mohawk Frisur wurde trendy in dieser Zeit. Das Aufkommen der disco-Musik in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts schuf eine völlig andere Atmosphäre. Disco Damen trugen glitzernden mini-Kleider und die Jungs trug tight polyester Hosen.
      Film und Fernsehen
      • Die Filme und TV-shows des Tages hatte auch Auswirkungen auf die Mode. Der Film 'Easy Rider' kam im Jahre 1969 und markierte die selbst-Ausdruck der Zeit. Von den frühen 70er Jahren, Männer verabschiedet, der film ist Stile wie enge Hosen, lange Koteletten und Haare und biker-boots. Schauspieler John Travolta verkörpert Sie den disco-König in dem Film 'Saturday Night Fever' und die Männer kämmten Ihre Haare zurück und trug weiße disco-Anzüge. Frauen waren auch inspiriert durch film und Fernsehen. Schauspielerin Diane Keaton erschienen in 'Annie Hall' und schon bald Frauen in der ganzen nation waren, das tragen von baggy-Hosen, Herren-Krawatten und Hüte. Farah Fawcett in 'drei Engel für Charlie' inspiriert, großen, gefiederten Frisuren für Frauen.
        Ethnischen Einflüssen
        • Die Bürgerrechtsbewegung inspirierte viele Afro-Amerikaner, um sich selbst auszudrücken und Ihre afrikanischen Wurzeln. Männer trugen die kleine, Runde Hüte, die viele Afrikaner trug, und beide Männer und Frauen, gekleidet in fließenden Roben verziert mit den auffälligen mustern und Farben von Afrika. Die späten 60er Jahre waren ein Zeitalter der spirituellen Erleuchtung für viele Menschen und Religionen wie der Buddhismus und Hinduismus waren auf dem Vormarsch in Amerika. Leute trugen die Kleidung und die Mode dieser Religionen und der Kulturen von Indien und Asien. Männer trugen Kragen Nehru-jacken und Leinen Hemden und Hosen, Frauen trugen fließende, bunte Kaftane.







Was in den 70er Jahren Mode beeinflusst?


Ende der 1960er Jahre war eine Zeit der Unruhen, Aufstände und spirituelles Erwachen in den Vereinigten Staaten, da Menschen Politik, bürgerliche Rechte und Gleichstellung der Geschlechter in Frage gestellt. Diese turbulenten Jahre des Wachstums für die Nation führte in den 70er Jahren, ein Jahrzehnt der Freiheit der Meinungsäußerung und Exploration. Die Mode des Tages reflektiert die Veränderungen im Land.



Politik
  • Einstellungen über Frieden und Gleichheit war radikal in der Mitte der 1960er Jahre wurde die weit verbreitete, von den frühen 70er Jahren, vor allem bei der jüngeren generation. Es war ein starkes Gefühl von Frieden wollen und ein Ende des Krieges in Vietnam. Männer trugen grüne oder camouflage-Armee-jacken und Hosen. Der Stil war ein stiller protest und Erinnerung an den Krieg. Die Frauenbewegung hatte Frauen verbrennen Ihre BHs und tragen, was Sie wollten, von Miniröcken für Männer Anzüge. Die friedliebenden vibe führte zu mehr casual-Mode. Männer trugen polyester Freizeit-Anzüge mit offenen Kragen und ohne Krawatte, auch zu arbeiten.
    Musik
    • Die populäre Musik der 70er Jahre stark auf die Mode. Die Anhänger der folk-und psychedelic-rock-bands, gekleidet in bell-bottom-jeans und lässige T-shirts mit auffälligen mustern wie paisley-oder Blumen-Landschaften. Frauen trugen lange, fließende Baumwolle Kleider bekannt als maxi-Kleider. Später in den 70er Jahren die punk-Musik-Szene inspiriert seine fans zu kleiden, in zerrissener Kleidung, Schwarzes Leder und rebellisch und anti-establishment-Stile. Die Mohawk Frisur wurde trendy in dieser Zeit. Das Aufkommen der disco-Musik in der zweiten Hälfte des Jahrzehnts schuf eine völlig andere Atmosphäre. Disco Damen trugen glitzernden mini-Kleider und die Jungs trug tight polyester Hosen.
      Film und Fernsehen
      • Die Filme und TV-shows des Tages hatte auch Auswirkungen auf die Mode. Der Film 'Easy Rider' kam im Jahre 1969 und markierte die selbst-Ausdruck der Zeit. Von den frühen 70er Jahren, Männer verabschiedet, der film ist Stile wie enge Hosen, lange Koteletten und Haare und biker-boots. Schauspieler John Travolta verkörpert Sie den disco-König in dem Film 'Saturday Night Fever' und die Männer kämmten Ihre Haare zurück und trug weiße disco-Anzüge. Frauen waren auch inspiriert durch film und Fernsehen. Schauspielerin Diane Keaton erschienen in 'Annie Hall' und schon bald Frauen in der ganzen nation waren, das tragen von baggy-Hosen, Herren-Krawatten und Hüte. Farah Fawcett in 'drei Engel für Charlie' inspiriert, großen, gefiederten Frisuren für Frauen.
        Ethnischen Einflüssen
        • Die Bürgerrechtsbewegung inspirierte viele Afro-Amerikaner, um sich selbst auszudrücken und Ihre afrikanischen Wurzeln. Männer trugen die kleine, Runde Hüte, die viele Afrikaner trug, und beide Männer und Frauen, gekleidet in fließenden Roben verziert mit den auffälligen mustern und Farben von Afrika. Die späten 60er Jahre waren ein Zeitalter der spirituellen Erleuchtung für viele Menschen und Religionen wie der Buddhismus und Hinduismus waren auf dem Vormarsch in Amerika. Leute trugen die Kleidung und die Mode dieser Religionen und der Kulturen von Indien und Asien. Männer trugen Kragen Nehru-jacken und Leinen Hemden und Hosen, Frauen trugen fließende, bunte Kaftane.

Was in den 70er Jahren Mode beeinflusst?

Ende der 1960er Jahre war eine Zeit der Unruhen, Aufstände und spirituelles Erwachen in den Vereinigten Staaten, da Menschen Politik, bürgerliche Rechte und Gleichstellung der Geschlechter in Frage gestellt. Diese turbulenten Jahre des Wachstums für die Nation führte in den 70er Jahren, ein Jahrzehnt der Freiheit der Meinungsäußerung und Exploration. Die Mode des Tages reflektiert die Veränderungen im Land.
Freunden empfehlen
  • gplus
  • pinterest

Kürzliche Posts

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Wertung