Medicare-Richtlinien bei ihrer Rückkehr Überzahlung

Medicare Überzahlungen für Anbieter von Gesundheitsleistungen für medizinische Leistungen, diagnostische Tests und Geräte sind nicht ungewöhnlich. Überzahlung ist oft das Ergebnis der grundlegenden Schreib- oder systematische Fehler. Medicare hat Leitlinien für die Rückgabe Überzahlung Beträge festgelegt. Anbieter von Gesundheitsleistungen haben Rechte während dieses Prozesses, und gibt es Schritte, die sie ergreifen können, um die Gültigkeit der Überzahlung Ansprüche zu bestreiten.



Medicare-Funktion
  • Medicare bietet Krankenversicherung für Menschen, die mindestens 65 Jahre alt. Andere Nutznießer sind Menschen, die behandelt werden, für die end-stage renal disease und Behinderte Menschen unter 65 Jahren alt. Medicare deckt die Behandlung in Krankenhäusern, qualifizierte Pflege-Einrichtungen, Hospizen und bei Arztbesuchen. Es umfasst auch die Zahlung für medizinische Geräte, diagnostische tests und verschreibungspflichtige Medikamente.
    Überzahlung
    • Medicare-überzahlungen, tritt auf, wenn Medicare gibt dem Arzt mehr Geld als geschuldet ist, für die geleisteten Dienste. Die Diskrepanz tritt Häufig aufgrund von Schreibfehlern, begangen durch den Anbieter. Manchmal wird der Anbieter das billing department listet die falsche Abrechnung-code für einen bestimmten Dienst. Fehler können auch auftreten, wenn der Anbieter listet eine ungenaue Anzahl Lieferungen oder Dienstleistungen für einen bestimmten Patienten. Wenn der Arzt oder die Centers for Medicare und Medicaid Services, bekannt als CMS, Kenntnis von der überzahlung, die Schritte werden unternommen, um die Rückkehr der überschüssige Teil der Zahlung an.
      Medicare-Überzahlungen Vorschriften
      • Als CMS entdeckt eine überzahlung vorgelegen hat, der CMS sendet eine Nachfrage Brief an die provider Beantragung der Zahlung werden erstattet innerhalb von 30 Tagen. Wenn eine Antwort nicht empfangen wird, die vom provider nach 30 Tagen, CMS sendet eine zweite Nachfrage Brief. Nach 42 C. F. R. & #167 405.370(a), CMS Zurückbehaltung der Zahlung des gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche eingereicht durch den provider, wenn der Anbieter nicht erteilt wird die Erstattung oder Zahlung arrangements. Wenn die Erstattung nicht gezahlt wurde, innerhalb von 120 Tagen ab dem Datum auf dem original-demand-Brief, die Schuld bezeichnet werden kann, um das Department of Treasury.
        Provider die Rechte
        • Wenn der Anbieter bestreitet, dass eine überzahlung ausgestellt wurde, eine Beschwerde eingereicht werden muss, innerhalb von 30 Tagen nach der ursprünglichen Nachfrage Brief zu stoppen Sammlung Aktivität. Die Beschwerde sollte enthalten details, die erklären, warum die überzahlung wird bestritten. Dokumentation unterstützt der Anbieter die Forderungen eingereicht werden sollten sowie. Eine unabhängige überprüfung durch eine Medicare-Mitarbeiter. Wenn der Anbieter erhält eine ungünstige Berufungsurteil, eine zweite Beschwerde eingereicht werden muss, innerhalb von 60 Tagen zu stoppen jede neue Kollektion versucht. Wenn der Anbieter erhält eine zweite ungünstige Berufungsurteil, Sammlung Aktivität fortgesetzt.
          Auflösung
          • Wenn der Anbieter benachrichtigt wurde durch die CMS von einer überzahlung kann der Anbieter eine Gutschrift in der angegebenen Weise in der Nachfrage Brief. Wenn der Anbieter bemerkt, dass sich die überzahlung vor, um kontaktiert zu werden, die durch CMS kann der Anbieter ein Problem schreiben, es war eine Zahlung Diskrepanz und beinhalten eine Zahlung für die entsprechenden Erstattungsbetrag. Wenn der erstattete Betrag erheblich ist, kann der Anbieter verlangen einen Tilgungsplan, um die Abzahlung der Schulden über einen längeren Zeitraum.







Medicare-Richtlinien bei ihrer Rückkehr Überzahlung


Medicare Überzahlungen für Anbieter von Gesundheitsleistungen für medizinische Leistungen, diagnostische Tests und Geräte sind nicht ungewöhnlich. Überzahlung ist oft das Ergebnis der grundlegenden Schreib- oder systematische Fehler. Medicare hat Leitlinien für die Rückgabe Überzahlung Beträge festgelegt. Anbieter von Gesundheitsleistungen haben Rechte während dieses Prozesses, und gibt es Schritte, die sie ergreifen können, um die Gültigkeit der Überzahlung Ansprüche zu bestreiten.



Medicare-Funktion
  • Medicare bietet Krankenversicherung für Menschen, die mindestens 65 Jahre alt. Andere Nutznießer sind Menschen, die behandelt werden, für die end-stage renal disease und Behinderte Menschen unter 65 Jahren alt. Medicare deckt die Behandlung in Krankenhäusern, qualifizierte Pflege-Einrichtungen, Hospizen und bei Arztbesuchen. Es umfasst auch die Zahlung für medizinische Geräte, diagnostische tests und verschreibungspflichtige Medikamente.
    Überzahlung
    • Medicare-überzahlungen, tritt auf, wenn Medicare gibt dem Arzt mehr Geld als geschuldet ist, für die geleisteten Dienste. Die Diskrepanz tritt Häufig aufgrund von Schreibfehlern, begangen durch den Anbieter. Manchmal wird der Anbieter das billing department listet die falsche Abrechnung-code für einen bestimmten Dienst. Fehler können auch auftreten, wenn der Anbieter listet eine ungenaue Anzahl Lieferungen oder Dienstleistungen für einen bestimmten Patienten. Wenn der Arzt oder die Centers for Medicare und Medicaid Services, bekannt als CMS, Kenntnis von der überzahlung, die Schritte werden unternommen, um die Rückkehr der überschüssige Teil der Zahlung an.
      Medicare-Überzahlungen Vorschriften
      • Als CMS entdeckt eine überzahlung vorgelegen hat, der CMS sendet eine Nachfrage Brief an die provider Beantragung der Zahlung werden erstattet innerhalb von 30 Tagen. Wenn eine Antwort nicht empfangen wird, die vom provider nach 30 Tagen, CMS sendet eine zweite Nachfrage Brief. Nach 42 C. F. R. & #167 405.370(a), CMS Zurückbehaltung der Zahlung des gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüche eingereicht durch den provider, wenn der Anbieter nicht erteilt wird die Erstattung oder Zahlung arrangements. Wenn die Erstattung nicht gezahlt wurde, innerhalb von 120 Tagen ab dem Datum auf dem original-demand-Brief, die Schuld bezeichnet werden kann, um das Department of Treasury.
        Provider die Rechte
        • Wenn der Anbieter bestreitet, dass eine überzahlung ausgestellt wurde, eine Beschwerde eingereicht werden muss, innerhalb von 30 Tagen nach der ursprünglichen Nachfrage Brief zu stoppen Sammlung Aktivität. Die Beschwerde sollte enthalten details, die erklären, warum die überzahlung wird bestritten. Dokumentation unterstützt der Anbieter die Forderungen eingereicht werden sollten sowie. Eine unabhängige überprüfung durch eine Medicare-Mitarbeiter. Wenn der Anbieter erhält eine ungünstige Berufungsurteil, eine zweite Beschwerde eingereicht werden muss, innerhalb von 60 Tagen zu stoppen jede neue Kollektion versucht. Wenn der Anbieter erhält eine zweite ungünstige Berufungsurteil, Sammlung Aktivität fortgesetzt.
          Auflösung
          • Wenn der Anbieter benachrichtigt wurde durch die CMS von einer überzahlung kann der Anbieter eine Gutschrift in der angegebenen Weise in der Nachfrage Brief. Wenn der Anbieter bemerkt, dass sich die überzahlung vor, um kontaktiert zu werden, die durch CMS kann der Anbieter ein Problem schreiben, es war eine Zahlung Diskrepanz und beinhalten eine Zahlung für die entsprechenden Erstattungsbetrag. Wenn der erstattete Betrag erheblich ist, kann der Anbieter verlangen einen Tilgungsplan, um die Abzahlung der Schulden über einen längeren Zeitraum.

Medicare-Richtlinien bei ihrer Rückkehr Überzahlung

Medicare Überzahlungen für Anbieter von Gesundheitsleistungen für medizinische Leistungen, diagnostische Tests und Geräte sind nicht ungewöhnlich. Überzahlung ist oft das Ergebnis der grundlegenden Schreib- oder systematische Fehler. Medicare hat Leitlinien für die Rückgabe Überzahlung Beträge festgelegt. Anbieter von Gesundheitsleistungen haben Rechte während dieses Prozesses, und gibt es Schritte, die sie ergreifen können, um die Gültigkeit der Überzahlung Ansprüche zu bestreiten.
Freunden empfehlen
  • gplus
  • pinterest

Kürzliche Posts

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Wertung