Wählen Sie gesunde Bio-Lebensmittel


Bio-Lebensmittel sind angebaut und geerntet werden, ohne sie alle chemischen Prozesse zu unterwerfen. Sie sind frei von Insektiziden, Pestiziden, Giften und Kunstdünger. Mit wird immer mehr Menschen immer bewusst über was sie konsumieren, Biolandbau zunehmend unterstützten und bevorzugt über kommerzielle landwirtschaftliche. Es ist immer noch eine kleine Industrie, arbeitsintensiv und vor allem auf kleine Betriebe beschränkt, so Biokost ist Preis höher als kommerzielle Produkte. Die Biobauern haben auch folgen strenge Vorschriften zertifiziert sein und härter arbeiten, um die Zertifizierung zu erhalten. Sie haben auch Regierungsquellen begrenzt, die daher ihre Produkte hat preislich etwas höher als kommerzielle Produkte.

Gibt es weitere Vorteile von Bio-Lebensmittel essen. Sie sind keine Massenware und dürfen zu Reifen, bevor sie geerntet und vor Ort geliefert, so können Sie kaufen die frischesten und nährstoffreiche Obst und Gemüse, die reif sind. Sie sind frei von Pestiziden und chemischen Düngemitteln, die Einführung von Toxinen in Mensch und Tier gleichermaßen. Kauf von Bioprodukten hilft auch die Bauern im Geschäft zu bleiben und haben immer mehr Bioprodukte produzieren.

Es wäre verwirrend zu betrachten, alle Produkte mit der Bezeichnung Bio Gemüse, Obst und Fleisch Abschnitte ein Lebensmittelgeschäft. Hier sind einige Tipps, die Sie bei der Auswahl der ganzer Bio-Lebensmittel führen.

  1. Suchen Sie nach Produkten, die das Wort 100 enthalten % organische oder Certified Organic in ihre Etiketten. Es bedeutet, dass die verwendeten Zutaten alles Bio sind. Einige Erzeugnisse in Fertigpackungen können auch Bio gekennzeichnet sein, was bedeutet, dass einige der enthaltenen Zutaten verarbeitet wurden mit Bio-Methoden.
  2. Die meisten Lebensmittelgeschäfte haben einen eigenen Abschnitt für Bio-Produkte. Suchen Sie nach Produkten, die lokal produziert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass sie frischer und erlaubten, die natürlich zu Reifen, bevor Sie geerntet und verkauft. Suchen Sie für diejenigen, die frei von Makel und haben hellere Farben.
  3. Seien Sie vorsichtig beim Kauf von Äpfel, Grünkohl, Kopfsalat, Nektarinen, Paprika, Karotten, Tomaten, Sellerie, Kirschen, Pfirsiche, Birnen, Erdbeeren und importierte Trauben. Diese Produkte sind sehr anfällig für Schädlinge und haben den höchsten Grad an Schädlingsbekämpfungsmitteln, laut der Environmental Working Group.
  4. Sie können sicher kaufen, Zwiebeln, Avocado, Mais, Ananas, Mango, Spargel, Papaya, Wassermelone, Brokkoli, Erbsen, Kiwi, Süßkartoffel, Auberginen und Kohl. Der Environmental Working Group (EWG) gelistet, diese Früchte und Gemüse als diejenigen mit der geringsten Schutzniveau Pestizidrückstände basierend auf Tests zusammengestellt von der USDA und USFDA. Obst und Gemüse mit Dicke Haut, die Sie schälen können möglicherweise nicht alle Bio sein, aber sie sind im Allgemeinen sicherer als solche mit dünner Haut. Sie erfahren mehr über diese Früchte und Gemüse zu essen News, eine von EWG Website.
  5. Suchen Sie nach Obst, Gemüse, Fleisch, Geflügel und Milchprodukte, die das USDA Organic Siegel, die Sie, die das Produkt 95 enthalten versichert % und 100 % biologisch verarbeitet ist. Ein Produkt, das zu mindestens 95 % organische kann auch anzeigen, die USDA-Dichtung und organische beschriftet.
  6. Einige Produkte können aus ca. 70 % Bio-Zutaten hergestellt werden, aber keinen der USDA-Dichtung. Überprüfen Sie die Liste der Inhaltsstoffe auf der Verpackung. Andere enthalten weniger als 70 % Bio-Zutaten. Achten Sie darauf, um zu überprüfen, die Zutaten auf verpackten Produkte die Etiketten lesen.
  7. Überprüfen Sie das Fleisch, das Sie kaufen und suchen Sie nach Bezeichnungen, die 'Natürlich', 'Grass Fed', 'Free Range' und 'No Added Hormone' zu sagen.
  8. Shop für Obst, Gemüse und andere organische Produkte auf der pro farmer's Market. Sie können sicher sein, dass Sie die frischesten, am besten immer und aus diesen Märkten am Wochenende in der Saison zu produzieren.
  9. Seien Sie vorsichtig bei verarbeiteten Snacks. Mit Bio-Zutaten gebildet werden, aber sie immer noch einen hohen Anteil Öl, Zucker, Fett und Salz enthalten.

Gesünder und sicherer zu essen, sind Bio-Lebensmittel am besten. Der zusätzliche Betrag, den Sie dafür zahlen gibt Ihnen große langfristige Dividenden. Sie helfen, die Umwelt zu schützen und Ihnen helfen, die lokalen Biobauern, mehr zu produzieren.









Wählen Sie gesunde Bio-Lebensmittel


Wählen Sie gesunde Bio-Lebensmittel : Mehreren tausend Tipps, um Ihr Leben einfacher machen.


Bio-Lebensmittel sind angebaut und geerntet werden, ohne sie alle chemischen Prozesse zu unterwerfen. Sie sind frei von Insektiziden, Pestiziden, Giften und Kunstdünger. Mit wird immer mehr Menschen immer bewusst über was sie konsumieren, Biolandbau zunehmend unterstützten und bevorzugt über kommerzielle landwirtschaftliche. Es ist immer noch eine kleine Industrie, arbeitsintensiv und vor allem auf kleine Betriebe beschränkt, so Biokost ist Preis höher als kommerzielle Produkte. Die Biobauern haben auch folgen strenge Vorschriften zertifiziert sein und härter arbeiten, um die Zertifizierung zu erhalten. Sie haben auch Regierungsquellen begrenzt, die daher ihre Produkte hat preislich etwas höher als kommerzielle Produkte.

Gibt es weitere Vorteile von Bio-Lebensmittel essen. Sie sind keine Massenware und dürfen zu Reifen, bevor sie geerntet und vor Ort geliefert, so können Sie kaufen die frischesten und nährstoffreiche Obst und Gemüse, die reif sind. Sie sind frei von Pestiziden und chemischen Düngemitteln, die Einführung von Toxinen in Mensch und Tier gleichermaßen. Kauf von Bioprodukten hilft auch die Bauern im Geschäft zu bleiben und haben immer mehr Bioprodukte produzieren.

Es wäre verwirrend zu betrachten, alle Produkte mit der Bezeichnung Bio Gemüse, Obst und Fleisch Abschnitte ein Lebensmittelgeschäft. Hier sind einige Tipps, die Sie bei der Auswahl der ganzer Bio-Lebensmittel führen.

  1. Suchen Sie nach Produkten, die das Wort 100 enthalten % organische oder Certified Organic in ihre Etiketten. Es bedeutet, dass die verwendeten Zutaten alles Bio sind. Einige Erzeugnisse in Fertigpackungen können auch Bio gekennzeichnet sein, was bedeutet, dass einige der enthaltenen Zutaten verarbeitet wurden mit Bio-Methoden.
  2. Die meisten Lebensmittelgeschäfte haben einen eigenen Abschnitt für Bio-Produkte. Suchen Sie nach Produkten, die lokal produziert werden. Dadurch wird sichergestellt, dass sie frischer und erlaubten, die natürlich zu Reifen, bevor Sie geerntet und verkauft. Suchen Sie für diejenigen, die frei von Makel und haben hellere Farben.
  3. Seien Sie vorsichtig beim Kauf von Äpfel, Grünkohl, Kopfsalat, Nektarinen, Paprika, Karotten, Tomaten, Sellerie, Kirschen, Pfirsiche, Birnen, Erdbeeren und importierte Trauben. Diese Produkte sind sehr anfällig für Schädlinge und haben den höchsten Grad an Schädlingsbekämpfungsmitteln, laut der Environmental Working Group.
  4. Sie können sicher kaufen, Zwiebeln, Avocado, Mais, Ananas, Mango, Spargel, Papaya, Wassermelone, Brokkoli, Erbsen, Kiwi, Süßkartoffel, Auberginen und Kohl. Der Environmental Working Group (EWG) gelistet, diese Früchte und Gemüse als diejenigen mit der geringsten Schutzniveau Pestizidrückstände basierend auf Tests zusammengestellt von der USDA und USFDA. Obst und Gemüse mit Dicke Haut, die Sie schälen können möglicherweise nicht alle Bio sein, aber sie sind im Allgemeinen sicherer als solche mit dünner Haut. Sie erfahren mehr über diese Früchte und Gemüse zu essen News, eine von EWG Website.
  5. Suchen Sie nach Obst, Gemüse, Fleisch, Geflügel und Milchprodukte, die das USDA Organic Siegel, die Sie, die das Produkt 95 enthalten versichert % und 100 % biologisch verarbeitet ist. Ein Produkt, das zu mindestens 95 % organische kann auch anzeigen, die USDA-Dichtung und organische beschriftet.
  6. Einige Produkte können aus ca. 70 % Bio-Zutaten hergestellt werden, aber keinen der USDA-Dichtung. Überprüfen Sie die Liste der Inhaltsstoffe auf der Verpackung. Andere enthalten weniger als 70 % Bio-Zutaten. Achten Sie darauf, um zu überprüfen, die Zutaten auf verpackten Produkte die Etiketten lesen.
  7. Überprüfen Sie das Fleisch, das Sie kaufen und suchen Sie nach Bezeichnungen, die 'Natürlich', 'Grass Fed', 'Free Range' und 'No Added Hormone' zu sagen.
  8. Shop für Obst, Gemüse und andere organische Produkte auf der pro farmer's Market. Sie können sicher sein, dass Sie die frischesten, am besten immer und aus diesen Märkten am Wochenende in der Saison zu produzieren.
  9. Seien Sie vorsichtig bei verarbeiteten Snacks. Mit Bio-Zutaten gebildet werden, aber sie immer noch einen hohen Anteil Öl, Zucker, Fett und Salz enthalten.

Gesünder und sicherer zu essen, sind Bio-Lebensmittel am besten. Der zusätzliche Betrag, den Sie dafür zahlen gibt Ihnen große langfristige Dividenden. Sie helfen, die Umwelt zu schützen und Ihnen helfen, die lokalen Biobauern, mehr zu produzieren.


Wählen Sie gesunde Bio-Lebensmittel

Wählen Sie gesunde Bio-Lebensmittel : Mehreren tausend Tipps, um Ihr Leben einfacher machen.
Freunden empfehlen
  • gplus
  • pinterest

Kürzliche Posts

Kommentar

Einen Kommentar hinterlassen

Wertung